Freitag, 31. Januar 2014

modifizierte Handybörsen ;-)

Hallihallo,

meine "Handybörse" vom Dienstag hab ich nochmals etwas modifiziert und es gibt nun drei Varianten ... Die gelbe Variante gibts nicht mehr im Shop ...

Zwei Versionen mit Steckschlößern und Laschen










Und diese Version mit Magnetverschluss





Meine Mama hat sich schon die pinke Variante ausgesucht ;-)

So, das war der letzte Post in der Elternzeit. Wahrscheinlich wird es die nächste Zeit etwas ruhiger werden, da sich doch erst Mal alles einpendeln muss und ich nicht mehr ganz so viel nähen kann (wobei ich noch ein paar Sachen hab, die Euch noch nicht gezeigt hab und auch noch was, was ich noch nicht zeigen darf :-) ). 
Und noch dazu wird mein Nähzimmer gerade "restauriert" ... Hinter meiner schönen Holzverkleidung war Schimmel (drei Mal Hochwasser war wahrscheinlich zuviel....) Mein Schatz hat jetzt den Schimmel bekämpft, den kaputten Putz entfernt und jetzt muss wieder neuer Putz drauf und dann gestrichen werden ...

Würd mich freuen, wenn ihr mir weiterhin treu bleibt!!!! Per Bloglovin oder Googlereader versäumt ihr nix und müsst aber auch nicht extra jeden Tag den Blog anklicken :-)




Donnerstag, 30. Januar 2014

und wieder ein RUMS :-) oder Seesack meets Filz...

Hallo,

die fleissigen Leser unter Euch, kennen ja wahrscheinlich noch meine Seesack-Kosmetiktasche.

Am Montag beginnt bei mir ja auch wieder der Ernst des Lebens (1. Arbeitstag nach 1 1/2 Jahren Elternzeit...) und da ich ja auch teilweise im Homeoffice arbeiten werde, muss mein Laptop auch ständig zwischen Arbeit und Haus pendeln... Somit hatte ich endlich einen Grund mir das Florabella-Ebook zu kaufen *grins*

Der Seesack reicht noch genau für die Außentasche. Die Blüte ist aus senfgelben Filz, die Stickerei ein Freebie und der Reißverschluss mal wieder der Spitzenreißverschluss von Snaply.
Innen ist die Tasche jetzt nicht direkt ein Meisterstück, da sie offenkantig vernäht wird und und irgendwie haben bei mir Futter und Außentasche nicht 100%ig zusammengepasst... Aber das sieht zum Glück keiner und mir gefällt sie trotzdem sehr gut.

Ich war mir ewig lange nicht sicher, ob das Futter noch verstärken werden soll oder nicht, da der Seesack ja schon eine gewisse Standfestigkeit mitbringt. Hin- und her überlegt zwischen H250 und Decovil... Decovil ist es geworden und jetzt ist die Tasche wirklich absolut stabil. Für mehr "Knauschigkeit" könnte man auch nur H250 verwenden...

Die Tasche ist wirklich riesig und ich denke, dass dort mit Sicherheit mein Laptop und auch mein Frühstück, usw. reinpassen :-)

Achtung Bilderflut ...












Und ab damit zu RUMS.
Ebook: Florabella



Dienstag, 28. Januar 2014

Handyhülle mit Geldfach und Spitzenreißverschluss...

Hallihallo,

und hier mal wieder etwas ganz Neues von mir :-)
Als ich hier bei BenTiLotta, die tollen Filztäschen gesehen hab, war ich soz. "Schockverliebt" :-) 

Ich selbst mag bei Geldbörsen ja gerne außen auf der Rückseite das Kleingeldfach. Und da dachte ich mir, dass wäre doch ideal hier. In das Hauptfach kommt das Handy, auf der Rückseite dann das Fach fürs Kleingeld und EC-Karte oder Personalausweis. Der RV natürlich kein "langweiliger, normaler" RV, sondern wieder einer der wunderschönen Spitzenreißverschlüsse (von Snaply). Mit den Spitzen-RV's gibts auch bald mehr zu sehen :-)

Dieses ist für mich, und fürs Lädchen werde ich auch nochmals welche nähen :-)

Und nun seht selbst:








inspiriert durch: BenTiLotta
Schnitt: Eigener

Und ab damit zum Creadienstag.



Montag, 27. Januar 2014

Frühling wirds :-)

Hallihallo,

hoffe, Ihr hattet alle ein schönes Wochenende!!!!

Auch wenn es draußen noch nicht so ganz nach Frühling aussieht, ist hier bei uns in der Küche schon der Frühling ein klein bisschen eingezogen :-)

Diese kleinen Frühlingsherzen sind auf unserem Haselnusszweig eingezogen:

Bestickt mit Blumen und kleinen Schmetterlingen. Normalerweise wären sie in ganz vielen Farben gestickt worden, aber ich wollte es nicht ganz so grell haben. So gefällts mir richtig gut. 









Stickdatei: Design-by-Jasmina

Habt eine schöne Woche!!!!
Morgen gibts dann wieder was Neues aus Filz :-) Ist gerade fertig geworden und muss ich jetzt aber erst noch schön fotografieren.



Freitag, 24. Januar 2014

Jahresprojekt 2014...

Hallihallo,

bevor fast schon der erste Monat im Jahr wieder rum ist, möcht ich Euch noch mein "Jahresprojekt 2014" vorstellen :-)

Mir haben die Häkeldecken aus Grannys schon immer total gut gefallen (schon damals in der Serie "Roseanne" lag immer eine auf der Couch und ich fand die toll ... *grins*). Und da ich mittlerweile auch meine Finger auf der Couch nicht mehr ruhig lassen kann, habe ich am Jahresanfang beschlossen, eine Häkeldecke über das ganze Jahr verteilt zu häkeln. 
Der Plan ist, jeden Tag mind. ein Granny zu häkeln und sollte ich doch mal einen Tag aussetzen, dieses dann am nächsten Tag gleich nachholen. Oder im Urlaub z.B. auch mal vorarbeiten :-)

Die Grannys bestehen aus zwei verschiedenen Mustern. Einmal nach dieser Anleitung (jedoch mit 2LM am Anfang und auch immer zwischen den Stäbchengruppen 2LM; auch in den Ecken) und einmal nach dieser englischen Anleitung.


"Basis Granny" (Muster 1)

Blumen Granny (Muster 2)

Benötigen werde ich wahrscheinlich 247 Quadrate. 13 Stück in der Breite und 19 Reihen hoch.

Die Wolle verwende ich von "Hatnut". Fand dies ein gutes Preisleistungsverhältniss (2,95€). Bestellt hatte ich 21 Knäuel, davon 4 schwarze. Das wird mir leider nicht reichen, da ich ungefähr 17 Quadrate aus schwarz bekomme (jedes Quadrat wird ja mit schwarz umrandet), da muss ich nochmals gut nachordern :-)

Diese Skizze hab ich mir gemacht, wie es aussehen soll. Ist jetzt schwer zu erkennen. Die erste Reihe besteht aus Basis Grannys, die zweite Reihe abwechselnd aus Basis- und Blumen Grannys, die dritte Reihe wieder aus Basis Grannys, usw...




Momentan liege ich ganz gut in der Zeit :-) 27 Stück sind fertig. 

Das Vernähen ist ja immer ein Graus, deshalb häkle ich alle Fäden immer mit ein und habe so pro Granny auch nur den letzten Faden zu vernähen. Wenn ein Schwung gehäkelt ist, vernähe ich zwischendurch auch immer, denn sonst werde ich am Schluss ja nicht mehr fertig... Und hier nun ein paar Fotos und Eindrücke über die ganzen Farben.




Die Grannys werden vor dem Zusammenhäkeln dann noch von mir gebügelt, bzw. "Gedämpft".

Und ich versuche ich, die Fortschritte festzuhalten. *Klick mich*



Donnerstag, 23. Januar 2014

Blogspielereien...

Hallihallo,

ich habe gerade mal ein bisschen an meinem Bloglayout gespielt... Mal schauen, ob es so bleibt. Also nicht wundern, wenn sich die nächsten Tage noch was tut... Ich fand den bisherigen Hintergrund immer etwas "herbstlich". Ganz weiß wollte ich aber auch nicht, zuviel Farbe auch nicht. Jetzt ist er mal grau ;-) 

Mein DaWanda-Shop ist jetzt auch hier eingebunden.

Schönen Abend!!!!


Und es RUMST wieder...

Hallo,

und schon wieder Donnerstag ... Die Zeit rast und ich hab nur noch eine gute Woche bis der Arbeitsalltag wieder losgeht :-( ... Puh, mir ist jetzt schon ein bisserl "Angst und Bange" wie ich das alles unter einen Hut bekomme... Kinder, Mann, Haus, Arbeit und "nebenbei" noch nähen :-) Aber wir Frauen sind ja Multitaskingfähig... Wird schon werden :-)

So, und nun aber zum Eigentlichen heute:

Ich hab mir ein Shirt aus dem tollen Lillestoff genäht. Es ist der gleiche Schnitt, wie letzte Woche bei der Tunika, aus der aktuelle Ottobre, nur dieses Mal eben in Shirtversion. Wieder mit verlängerten Ärmeln. Dieser Schnitt könnte "mein Schnitt" werden ;-)



Und ab damit zu RUMS

PS: Hier findet Ihr das Tutorial für die Nadeltasche/Nadeletui (Häkelnadel, Nadelspiel und Rundstricknadeln alles in einer Tasche und ordentlich aufgeräumt :-) ).



Mittwoch, 22. Januar 2014

Geburtstagsgeschenke ...

Hallihallo,

wie vorgestern bereits erwähnt, hatte mein Schatz ja Geburtstag :-) Seine aktuelle Handyhülle verabschiedet sich so langsam und außerdem ist er eh ständig am Suchen seiner Hülle, deshalb gabs zum "Hauptgeburtstagsgeschenk" noch zwei selbstgenähte Handyhüllen :-)





Schnittmuster: Eigenkreation
Stickdatei Burger: Freebie von DailyEmbroidery

UND DANN NOCH EIN HERZLICHENS WILLKOMMEN AN MEINE NEUEN LESERINNEN :-) Und vielen lieben Dank Euch allen, für die netten Kommentare! Da macht das Bloggen gleich noch viel mehr Spaß! Danke!!!



Dienstag, 21. Januar 2014

Creadienstag oder auch: meine zweite Martha

Hallihallo,

und hier nun meine zweite Martha, nach dem Ebook von Milchmonster.
Dieses Mal als Shirtversion, wieder ohne Taschen und die Säume offen gelassen. Der V-Ausschnitt ist dieses Mal nicht so richtig gelungen. Hatte ihn nach einer Videoanleitung von Schnabelina gemacht und irgendwie war da ein Knoten im Kopf. Mal schauen, ob ich ihn so lasse oder doch nochmals ändere. Bei der ersten Tunika-Martha hatte ich den Ausschnitt ja wie im Ebook beschrieben genäht.

Und hier das Foto von meinem "kleinen Starfotografen" fotografiert :-) (man merkt halt doch den Unterschied von einer "alten" Panasonic (damit wurde hier fotografiert) zu einer neuen Nikon Spiegelreflex ...). Die Farben sind übrigens neongrün-hellgrau meliert ;-)


Und ab damit zum Creadienstag.


Schnitt: Martha von Das Milchmonster



Montag, 20. Januar 2014

nächstes UFO ... Oder auch Pseudo-Patchwork :-)

Hallihallo,

hoffe, Ihr hattet ein schönes WE!!!!
Nähtechnisch war bei mir am Wochenende mal nicht soviel los. Bei 14/15 Grad in meinem Nähkellerchen ist es nicht wirklich angenehm ... Aber diese Woche kommt endlich meine neue Heizung rein und dann hab ich's wirklich mal kuschelig ;-)

Zugeschnitten habe ich einiges. Würd Euch ja auch soooo gerne schon was zeigen, weils mir so gut gefällt, aber das muss noch warten (gell, liebe Frau H. ;-) ). Hab was Neues ausgetüftelt *grins*

Ich finde Patchworkdecken suuuuper schön. Aber wenn ich ehrlich bin, dafür habe ich leider keine Ausdauer. Bin ja mehr die "Kleinigkeiten-Näherin" und brauche immer "schnelle" Ergebnisse (was ja nicht heißt, dass es nicht schön ist) ;-) Im Mai hatte ich mir dann einen Pseudopatchstoff gekauft, dann kam mir erst Mal das Hochwasser dazwischen und anschl. noch 1000 Dinge (mal von akuter Unlust diese Decke zu nähen, abgesehen ...). Aber vor zwei Wochen hab ich das Werk dann doch endlich vollendet. Der Pseudopatchstoff ist mit hellgrauem Vichy umrandet und die Rückseite ist eine Fleecedecke vom gelben Möbelriesen. 

Gefallen tut sie mir nun richtig gut, auch wenn sie jetzt nicht für die eiskalten Nächte geeignet ist, sondern eher für die die Sofatage "ich-brauch-einfach-eine-Decke-da-ich-mich-ohne-nicht-wohlfühl-auf-der-Couch"... Sie ist halt nicht wirklich dick. Aber irgendwann wirds ja auch wärmer. Und gerade für Sommerabende auf der Terrasse ist sie mit Sicherheit toll.

Und hier die Fotos, bei "sagenhaften" Lichtverhältnissen bei uns im Flur...






So, heute hat jetzt erst Mal Herr Ommella Geburtstag und dann gibts davon auch was zu sehen :-)




Freitag, 17. Januar 2014

DIY - Tutorial Nadeltasche, Nadeletui

Hallihallo,

tata.... Heute eine Premiere auf meinem Blog :-) Am Dienstag hatte ich Euch ja meine Nadeltasche gezeigt und es wurde Interesse nach einer Anleitung bekundet. Fotos hatte ich beim Nähen leider nicht gemacht, dadurch ist es jetzt mehr eine Anleitung mit viel Text geworden und einer Zeichnung, die meiner Meinung nach, den Text verständlich macht. Mit ein bisschen Näherfahrung bekommt ihr es bestimmt hin!! Und natürlich könnt Ihr mich auch jederzeit fragen!! (Und manchmal bin ich vielleicht auch etwas umständlich beim Erklären und nehme Tipps gerne an *grins*)



Tutorial für eine Nadeltasche/Nadeletui
by Ommella

Die Tasche hat Fächer auf drei Ebenen. 
Unterstes Fach mit 12 "Taschen" für Häkelnadeln.
Mittelfach mit 6 "Taschen" für Nadelspiele.
Oberstes Fach mit 3 "Taschen" für Rundstricknadeln.
Der obere Teil wird dann über die Nadeln geklappt und dann nur soz. an den zwei Nähten der Stricknadelfächer zusammengelegt und mit dem Band umwickelt.
Bei der Höhe der Tasche habe ich mich an der Länge meiner Nadelspiele (20,5 cm) orientiert. 
Bei den Taschen für die Häkelnadeln passt auch eine Häkelnadel der Stärke 12 rein.





















Diese Schnittteile bitte zuschneiden:

A:            Außenstoff                 32x34cm
               H630                         30x32cm

B             Innenstoff                  32x34cm
               H250                         30x32cm

C             Innenstoff                  32x23cm
               H250                         30x10,5cm

D             Innenstoff                  32x28cm
               H250                         30x13cm

E              Innenstoff                  32x33cm
               H250                          30x15,5cm

Band:       4x70cm                      oder Ripsband/Webband mit 70cm Länge


H630 auf A bügeln, H250 auf B bügeln.

C, D und E in der Mitte falten (C: 32x11,5; D: 32x14; E: 32x16,5), bügeln und auf je eine Innenseite H250 bügeln.

Den Stoffstreifen für das Band der Länge nach falten und bügeln. Anschl. wieder aufklappen. An einem kurzen Ende den Stoff ca. 1cm nach innen bügeln, damit man ein nicht fransendes Ende hat. Nun die Längsseiten zur Mitte falten, bügeln und in der Mitte zusammenklappen (wie beim Schrägband), gut bügeln und die offene Kante schmalkantig absteppen; das Band sollte nun die ca. Maße 1x 69cm haben.

Nun C auf D unten bündig auflegen (bei mir ist die verstärkte Seite immer oben), feststecken und die Markierungen der Abnäher auf C anzeichnen (Fachgröße: 3,5cm; 2,5cm; 2,5cm, …; 3,5cm; Am Anfang und am Ende 3,5cm aufgrund der NZ).

Anschl. jetzt jedoch nur die grün markierten Nähte nähen und NICHT am Schnittteil D das Nähen beginnen, sondern bei C!!! Sonst näht Ihr ja die nächste Ebene bereits zu und damit auch zu klein. J Auf der Zeichnung ist es ganz gut zu erkennen. Am Nahtanfang am Besten immer mit einem Zick-Zack-Stich verriegeln.

Nun steckt Ihr C/D auf E, zeichnet die nächsten Markierungen oben bei D an (Fachgröße: 6cm; 5cm, 5cm, …, 6cm). Jetzt werden aber nur die rot markierten Linien genäht. Dabei nun bei D beginnen und oben bei D und C wieder mit Zick-Zack verriegeln und bis ganz nach unten nähen.
Das Ganze wird nun auf das große Innenteil B gelegt und festgesteckt. Bei E die letzten zwei Markierungen vornehmen (Fachgröße: 11cm, 10cm, 11cm) und die zwei Nähte wieder bis ganz runter nähen. Oben bei E, D und C jeweils wieder mit Zick-Zack verriegeln.

Es hört sich jetzt beim Lesen evtl. etwas komplizierter an, aber wenn Ihr Euch die Zeichnung anseht, und einfach Schritt für Schritt abarbeitet könnt Ihr es Euch wahrscheinlich ganz gut vorstellen.

Jetzt wird noch das Band angenäht. Ungefähr 5mm unterhalb der Kante des ersten Fachs (Schnittteil C) auf der rechten Seite. Der lange Teil des Bandes liegt auf dem Innenteil, ca. 5mm stehen rechts über, damit nix ausfranst. Hier nun  zwei-dreimal darüber nähen. Dieses Band jetzt am Besten mit Stecknadeln oder Kreppband am Innenteil feststecken, so dass es nicht aus Versehen  beim nächsten Schritt mit eingenäht wird.

Nun das Außenteil mit dem Fächerteil rechts auf rechts legen, feststecken und rundherum abnähen. Oben dabei eine ca. 7cm lange Wendeöffnung lassen. Die Ecken nun kürzen, das Ganze wenden, Ecken schön ausformen, bügeln und die Wendeöffnung mit einem Matratzenstich schließen.

Fertig :-)

Bei Fragen könnt Ihr Euch jederzeit gerne an mich wenden!!!!

Und hier nun die Zeichnung




__________________________________________________________________ 
Und noch das Kleingedruckte J

Copyright bei Ommella, Tanja Amler; ommella.blogspot.de

Ihr dürft so viele Taschen/Etuis nähen, wie ihr selbst herstellen könnt. J
Die fertig genähte Nadeltasche darf auch gewerblich verkauft werden, mit dem Verweis, dass die Anleitung von Ommella (ommella.blogspot.de) stammt.
DANKE !!

Es ist ausdrücklich verboten, diese Anleitung als „Eigene“ auszugeben oder zu verkaufen.

Für eventuelle Fehler in der Anleitung wird keine Haftung übernommen. Für Hinweise aber jederzeit dankbar :-)


Ich wünsche viel Spaß beim Nähen! Fotos Eurer fertigen Stücke dürft Ihr mir gerne senden!!! Dann veröffentliche ich diese, wenn Ihr möchtet!




Donnerstag, 16. Januar 2014

und es RUMST wieder :-)

Hallihallo,

hier gehts munter weiter mit Sachen die nuuuuur für mich sind :-)

In diesen Stoff und Tunika bin ich verliebt ... Ich hatte den Schnitt in der aktuellen Ottobre entdeckt und war hin und weg. Geeigneten Stoff bei DaWanda gesucht, Kombi-Stoff dazu und dann sehnsüchtig auf die Lieferung gewartet (die auch suuuper schnell da war).
Normalerweise trage ich bei Oberteilen Gr. 40, diese hab ich jedoch in Gr. 42 OHNE Nahtzugabe zugeschnitten. So passt sie sehr gut. Die Ärmel wären eigentlich 3/4 lang, diese hab ich jedoch mit dem rot-weiß gepunkteten Jersey verlängert und so bin ich voll und ganz zufrieden.

Der Stoff ist bestimmt nicht jedermanns(fraus) Sache, aber muss ja nicht. Hauptsache mir gefällts.

Das Foto hat übrigens mein Sohnemann geschossen, deshalb minimal verschwommen. Aber dafür aufs erste Mal den richtigen "Bildausschnitt" erwischt. Bei meinem Mann war ich meist nach fünf Fotos immer noch nicht zufrieden und habs dann mit Stativ und Fernbedienung nochmals gemacht ;-) (nix für Ungut Schatz *grins*).






Und nu ab damit, zu RUMS :-)
Danke liebe Muddi fürs wöchentliche organisieren!!!!!!

EDIT: Das Tutorial für die Nadeltasche/Nadeletui ist auch schon in Arbeit. Vielleicht schaffe ich es bis morgen :-) stay tuned ...







Schnitt: Ottobre 5/2013
Kleeblattstoff: Lillestoff