Donnerstag, 2. Oktober 2014

Geburtstagsfeier Teil 4, "Mitten ins Herz!" - Schnelles Nadelkissen aus Filz Tutorial von Chrissibag

Und ein weiterer Tag der Geburtstagsfeier.
Ich hoffe, Euch hat es bisher auch soviel Spaß gemacht wie mir :-) Die Verlosung der Spitzenreißverschlüsse geht noch bis Samstag :-) also schaut einfach in den gestrigen Post



Heute bekommt Ihr wieder ein kleines Tutorial. Ich verfolge schon länger den tollen Blog der lieben Christiane von Chrissibag. Und finde ihre Posts und Bilder einfach erfrischend :-) Und auch ihren Nähstil finde ich einfach toll.
Und da ich Filz ja über alles liebe, passt das Tutorial hier ja wie die Faust aufs Auge :-)

Vielen lieben Dank Christiane, dass Du das Tutorial hier zur Verfügung stellst!!!!

Und damit übergebe ich jetzt ohne weitere Worte :-)

________________________________________________________________


Hallo, mein Name ist Christiane!


Ich schreibe den Blog chrissibag.


Heute bin ich zu Gast bei der lieben Tanja!!!


Mein erster Gastpost :-)


Da ich sagen kann, dass wir beide eine Schwäche für Wollfilz

haben, habe ich mir ein kleines Tutorial ausgedacht!


Schnelles Filznadelkissen:


 


Nadelkissen kann man ja gut gebrauchen.

Aber auch zum Verschenken finde ich sie ganz toll.

Diese Variante geht echt fix! Ihr werdet seh`n.


 



Aus dem grauen Wollfilz (Stärke 2-3mm) habe ich zwei

Quadrate

mit den Maßen 9cm x 9cm zugeschnitten.

Am besten klappt das mit dem Rollschneider.

1cm Nahtzugabe ist auf allen Seiten schon enthalten.

Dann habe ich aus rotem Filz (ca. 1mm stark) ein passendes

Herz ausgeschnitten.

(Ein Stern würde sich ja hier auch gut machen!)

Auf der Vorderseite wird nun das Herz mittig mit Textilkleber

etwas fixiert, und anschließend knappkantig aufgenäht:


 

 


Dann hefte ich Vorder- und Rückseite einfach zusammen, dass

die Teile schön Bündig sind.

Am besten geht das mit diesen Klammern:


 



Nun mit einem Zentimeter Abstand zum Rand, die beiden

Teile zusammennähen.

Dabei eine Öffnung lassen, damit Ihr die Füllwatte

hineinstopfen könnt.


 

 


Die Fäden vernähen, und das Kissen gut füllen:


 

 


Jetzt die Öffnung schließen. Ich hab das mit der Nähmaschine

gemacht, und dabei das Reissverschlußfüßchen verwendet:


 

 


Zu guter Letzt habe ich die Ränder noch mit der

Zickzackschere etwas eingekürzt.

 



Und schon ist es fertig!!!

Nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Nachmachen!

Vielen Dank liebe Tanja, dass ich heute hier bei Dir sein

durfte!

Hat echt Spaß gemacht!

Beste Grüße

Christiane

 

Kommentare:

  1. Liebe Tanja,
    erstmal herzlichen Glückwunsch zum 2. Bloggeburtstag!
    Und an Christiane herzlichen Dank für das schöne Tutorial!
    Große Klasse, wenn's mal wieder schnell gehen muss!
    Liebe Grüße an Euch beide!
    Marlies

    AntwortenLöschen
  2. Auch von mir die herzlichsten Bloggeburtstagsgrüße!

    2 Jahre? Toll!! Da will ich auch mal hin! ;-)

    Das Tutorial ist toll und eignet sich durchaus auch z.B. für dicken Jeansstoff oder Bundeswehrseesackreste, was Christiane?

    Ganz liebe Grüße und ganz lieben Dank

    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Einen schönen 2ten Bloggeburtstag auch von mir liebe Tanja!
    Und Dankeschön liebe Christiane für dein kleines Tutorial, perfekt als Einstieg, wenn man mit Filz noch unbedarft (wie ich) ist. Sieht sehr süß aus mit dem Herzchen oben drauf.

    Herzliche Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen